Logo

Lenkschlitten

Ein besonderer Spaß auf er Schneepiste sind so genannte Lenkbobs. Wie sich diese kleinen Flitzer von klassischen Schlitten wie den Davoser Schlitten oder Hörnerschlitten unterscheiden, was es beim Kauf zu beachten gibt und wie hoch der Preis für einen Lenkbob ist, zeigt Ihnen dieser Beitrag.

Ergebnisse 1 – 100 von 164 werden angezeigt

Produktdetails: Lenkschlitten

Fakten zu Lenkbobs auf einen Blick

  • Lenkbobs verfügen über eine Vorrichtung zum Steuern, meistens ein Lenkrad
  • Als Materialien für Lenkbobs werden Kunststoff, Metall oder eine Kombination beider verwendet
  • Es gibt Lenkbobs für Kinder und Erwachsene, in unterschiedliche Längen und als Ein- oder Mehrsitzer
  • Die Sitzposition bei Bobs ist aufrecht aber niedriger, als beim traditionellen Schlitten
  • Es gibt auch Lenkbobs, bei denen der Fahrer aufrecht steht
  • Ein Lenkbob kostet im Handel, je nach Modell, zwischen knapp 15 und etwa 200 Euro

Was einen Lenkbob kennzeichnet

Bei einem Lenkbob kann man das Gefährt über eine Lenkvorrichtung ganz exakt lenken. In diesem Punkt

» Mehr

Fakten zu Lenkbobs auf einen Blick

  • Lenkbobs verfügen über eine Vorrichtung zum Steuern, meistens ein Lenkrad
  • Als Materialien für Lenkbobs werden Kunststoff, Metall oder eine Kombination beider verwendet
  • Es gibt Lenkbobs für Kinder und Erwachsene, in unterschiedliche Längen und als Ein- oder Mehrsitzer
  • Die Sitzposition bei Bobs ist aufrecht aber niedriger, als beim traditionellen Schlitten
  • Es gibt auch Lenkbobs, bei denen der Fahrer aufrecht steht
  • Ein Lenkbob kostet im Handel, je nach Modell, zwischen knapp 15 und etwa 200 Euro

Was einen Lenkbob kennzeichnet

Bei einem Lenkbob kann man das Gefährt über eine Lenkvorrichtung ganz exakt lenken. In diesem Punkt unterscheidet sich diese Variante prinzipiell von normalen Schlitten, die in sich starr sind und mit den Füßen gelenkt werden.

Lenkbobs für Kinder sind Kinderschlitten, die mit einem kleinen Lenkrad ausgestattet sind. Sie gehören zur Schlitten-Kategorie der Bobs und unterscheiden sich hinsichtlich ihres Aufbaus und der äußeren Erscheinung nicht nur durch das Lenkrad, sondern auch durch die meist aufwendigeren Sitze und tieferen Fußrasten. Durch das aufrechte Sitzen und die Lenkfähigkeit im Sitzen, bekommt man einen besseren Überblick über die Strecke und kann über die Lenkfunktion besser manövrieren.

Lenk-Bobschlitten für größere Kinder und Erwachsene unterscheiden sich stark von den Lenkbobs für Kinder. Die Lenkbobs für Erwachsene sind ausgesprochene Rennschlitten mit einer oder zwei separaten Kufen. Sie verfügen meist über ein aus Metall bestehendes Rodelgestell und eine zentrale Kufe vorne, die mit dem zentralen Lenkrad verbunden ist. Außerdem verfügen Lenkbobs meist über Fußbremse, Federung und einen gepolsterten Sitz, so dass Vibrationen auch bei höheren Geschwindigkeiten recht gut abgefedert werden. Diese robusten Lenkschlitten gibt es in diversen Größen für Jugendliche und Erwachsene. Auch Lenkbobs, die man im Stehen fahren kann, werden im Handel angeboten.

Ausstattungskriterien für Lenkbobs

Beim Kauf eines Lenkbobs sollten ein paar Dinge beachtet werden, damit Kinder und Erwachsene das maximale Rodelvergnügen erleben können. Ob der Lenkbob pink, blau oder eine sonstige Farbe hat, ist hier eher nebensächlich. Wichtig sind dagegen Aspekte wie Verarbeitung, Material und Belastbarkeit.

  • Verarbeitung: Eine hochwertige Verarbeitung ist extrem wichtig. Nur so kann auch bei Stürzen bei hohen Geschwindigkeiten davon ausgegangen werden, dass der Lenkbob unbeschadet daraus hervorgeht. Man achte auf eine solide Verarbeitung von Bremsen, Lenkstange und auch Kleinteilen des Lenkbobs.
  • Material: Lenkbobs aus Metall sind zwar teurer und schwerer, dafür sind sie aber sehr stabil und langlebig. Lenkbobs aus Kunststoff können aufgrund von hoher Belastung oder aus Altersgründen schon mal brechen. Dafür sind Kunststoff-Lenkbobs sehr leicht und relativ günstig.
  • Kapazität: Vor dem Kauf abklären, ob der Lenkbob für Erwachsene ist oder von Kindern genutzt wird. Wer zusammen mit dem Kind rodeln möchte, sollte das zulässige Maximalgewicht auf jeden Fall beachten. Es gibt auch Modelle, die als Mehrsitzer ausgewiesen sind.
  • Gewicht: Das Eigengewicht des Lenkbobs sollte man beachten. Lenkbobs für Kinder sind im Idealfall nicht zu schwer, damit die Kleinen ggf. auch alleine mit dem Bob fahren können. Üblicherweise beträgt das Gewicht eines Lenkbobs ca. 2 bis 5 Kilogramm. Plastik-Bobs sind oft deutlich leichter.

Lenkbob-Designs für Mädchen und Jungen

Lenkbobs sind ideale Einsteiger Rodelschlitten und werden von Mädchen und Jungen gleichermaßen geliebt. Entsprechend farbenfroh ist die Auswahl, die den Verbrauchern angeboten wird. Es gibt Lenkbobs in Rosa mit Blümchen und Schmetterlingen oder Lenkbobs, die einem Rennwagen nachempfunden sind. Es empfiehlt sich vor dem Kauf eines Lenkbobs, die Körpergröße des Kindes zu überprüfen. Die Länge der Lenkbobs schwankt zwischen 95 und 120 cm. Damit das Kind sicher auf dem Lenkbob sitzen kann. Sollte es die Beine nicht ganz durchstrecken können. Obwohl sich die Unterschiede oft nur als minimal erweisen, sind Jungs nicht selten etwas größer als Mädchen, weshalb es sinnvoll ist, vorher die exakte Körpergröße zu ermitteln.

Zubehör für Lenkbobs

Lenkbobs sind leicht und können unkompliziert transportiert werden. Eine Schnur zum Ziehen des Gefährts ist dennoch hilfreich. Diese ist oft, aber nicht immer im Lieferumfang enthalten. Als kleiner Hingucker können Blinklichter seitlich oder vorne an einem Lenkbob befestigt werden. Die Lichter sind mit einer Schlaufe ausgestattet, so dass sie an jeder Öse Halt finden.

Die ebenfalls als Zubehör erhältlichen Rückenlehnen von Lenkbobs sind relativ kurz, um Verletzungen vorzubeugen. Sie schützen jedoch davor, dass die Kinder hinten herunterrutschen. Das Lenkrad in der Mitte dient nicht nur zum Festhalten, sondern muss aktiv zur Steuerung des Bobs eingesetzt werden.

Da die Kinder auf einem Lenkbob sehr dicht am Schnee sitzen, sollten Sie grundsätzlich eine wasserabweisende Skihose tragen, außerdem sind Schuhe mit einer griffigen Sohle noch wichtiger, als beim Fahren mit einem typischen Holzschlitten. Der Grund ist, dass der Fuß aufgrund der tiefen Sitzposition beim Lenkbob nicht so einfach flach auf dem Boden gestellt werden kann, sondern die Kinder sich mit einer leichten Drehbewegung in den Stand erheben müssen. Zur Sicherheit sind Schuhe mit guten Profil deshalb sehr zu empfehlen.

Hersteller für Lenkbobs

Wer nach Lenkbobs sucht, der stößt auf eine ganze Reihe von Herstellern, die solche Bobs für Kinder und Erwachsene anbieten. Dazu gehören beispielsweise folgende Marken:

  • Gizmo
  • Iahomia
  • JFJL
  • XYLucky
  • SFGSA
  • Stiga

Möchte man mehr Auswahl, braucht man in den Suchmaschinen nur das Stichwort Lenkbobs eingeben und erhält weitere Herstellernamen.

Preise für Lenkbobs

Die Preisspanne für Lenkbobs ist groß, so dass die verschiedenen Hersteller für jeden Anspruch und Geldbeutel den passenden Lenkbob bereithalten. Sehr einfache Modelle sind schon ab etwa 40 Euro erhältlich. Wer ein High-End-Produkt für sich oder seinen Nachwuchs wünscht, der kann mit Kosten von bis zu 200 Euro rechnen.

* Preise inkl. Mehrwertsteuer und zzgl. Versandkosten. Wir verlinken auf ausgewählte Online-Shops und Partner, von denen wir ggf. eine Vergütung erhalten. Diese Vergütung ist im Kaufpreis bereits enthalten. Zwischenzeitliche Änderung der Preise, Lieferzeit und -kosten sind möglich.