Babyschlitten müssen besondere Anforderungen erfüllen. Zum einen sollen die Kleinsten sicher sitzen und zum anderen vor Schnee und Kälte geschützt werden.

Ein Babyschlitten für die Kleinsten lässt sich mit wenigen Handgriffen aus einem klassischen Holzschlitten herstellen. Hierzu wird einfach eine Rückenlehne auf den Standardschlitten geschnallt. In den so entstehenden Sitz kann nun ein so genannter Fußsack, bestehend aus wasserabweisendem und wärmendem Vliesmaterial, eingehängt werden. Alternativ gibt es auch Rodelschlitten mit integrierter Rückenlehne, die als Gesamtpaket inklusive Fußsack und Schiebegriff angeboten werden.

Die nächst größere Schlitten für etwas ältere Kinder, sind Kunststoffrodel mit einer dreiseitig erhöhten Sitzschale sowie Gurten, in denen das Kind angeschnallt wird. Sie lassen sich optisch mit den Sitzen von Sicherheitsschaukeln vergleichen.

Babyschlitten – unsere Empfehlungen

AngebotBestseller Nr. 1 Ondis24 Schlitten Bob für Kleinkinder blau Rodel mit Sicherheitsgurt Rutscher mit Zuggurt und...
Bestseller Nr. 2 Kombi-Angebot Holz-Schlitten mit Rückenlehne & Zugseil + universaler Winterfußsack (108cm), auch...
AngebotBestseller Nr. 3 Stiga Sports Baby Schlitten Snow Cruiser Froggy Babyschlitten, Grün, 67 x 55 x 25 cm
Bestseller Nr. 4 Kaiser Naturfellprodukte 65109-22 - Fußsack Schlitti Marine
Bestseller Nr. 5 Premium LINE Plus Kinderschlitten Babyschlitten, Fußsack - 3-in-1- Kinderschlitten mit Rädern und...
Bestseller Nr. 6 Babyschlitten Piccolino Komfort (Beige) (+ Räder und Polster)

Sicherheitsmerkmale von Babyschlitten

Ein guter Babyschlitten hält eine Vorrichtung bereit, in der das Baby angeschnallt werden kann. Ist das Kind schon etwas größer, sind lose Sitzsäcke durchaus in Ordnung. Besonders empfehlenswert sind Sitzschalen, die ähnlich wie Autositze ausgeformt sind. Sie sind auf einem Kunststoffteil montiert, dass die Funktion der Schlittenkufen übernimmt. Ausgestattet mit einem fest installierten Schiebegriff, der im Idealfall ein Netz für den Transport notwendiger Utensilien bereithält, können Eltern ihre Kinder sicher über die Schneefläche schieben. Babysitze haben eine erhöhte Rückenlehne, sodass die Kleinkinder gestützt werden.

Praxistipps für Babyschlitten

Vorausschauend kauft derjenige, der einen Holzschlitten zum Mitwachsen auswählt. Das bedeutet, dass sich die Nutzung des Schlittens mit voranschreiten Alter des Kindes verändert. Ein Holzschlitten mit Rückenlehne lässt sich, sobald nötig, von der selbst montierten Rückenlehne befreien, sodass das Kind nun alleine mit seinem Schlitten hantieren kann.

Sicherheitsorientierte Eltern sollten allerdings eher auf einen gefederten Schlitten mit passendem Fußsack und Gurten setzen. Darin ist ein Baby am sichersten untergebracht. Wird aus dem Baby ein Kind, das seine motorischen Fähigkeiten weiterentwickelt hat, empfiehlt sich die Anschaffung eines eigenen Rodels ohne Rückenlehne.

Ausgewähle Videos zu Babyschlitten

Hinweis: Aktualisierung am 26.03.2020 über Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.

Hinweis: